Sie surfen mit einem veralteten Browser!

Es kann sein, dass Ihr Browser unsere Webseite nicht korrekt darstellen kann.
Um die Webseite optimal betrachten und nutzen zu können, sollten Sie einen aktuellen Browser nutzen.

Fälschung gekauft – was tun?

Wehr dich

Wenn du mit einem gefälschten Produkt betrogen wurdest, nimm sofort Kontakt mit dem Verkäufer auf und versuche, den Kauf rückgängig zu machen. Teile dem Verkäufer mit, dass du die Ware gegen Bezahlung des Kaufpreises zurückgeben willst. Ein Anwalt kann dabei behilflich sein. Hast du die Fälschung im Ausland bestellt, darfst du sie in keinem Fall zurücksenden, weil die Ausfuhr gefälschter Ware verboten ist. Auch ein Weiterverkauf im Inland ist keine Lösung. Damit machst du dich strafbar.

Verkaufsplattformen wie eBay bieten Käuferschutzprogramme an, die gegebenenfalls helfen. Informiere bei einem Kauf mit der Kreditkarte ausserdem die Kreditkartengesellschaft und bestreite fristgerecht die Rechnung.

Melde den Vorfall

Melde den Vorfall mit möglichst genauer Beschreibung und sämtlichen Beweismitteln. Damit leistest du einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Fälschung und Piraterie.

Liste der empfohlenen Meldestellen:

  • Fälschung und Piraterie im Internet:


    Melde Internetseiten mit Fälschungen direkt bei der Schweizerischen Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK), Onlineformular
    Ombudsstelle E-Commerce des Konsumentenforum kf

  • Betroffene Rechtsinhaber:


    Uhren:
    info@fhs.ch oder Formular für die Meldung von Uhrenfälschungen
    Filme/Games:
    antipiracy@safe.ch
    Musik:
    suisa@suisa.ch und info@ifpi.ch
    Markenprodukte aus dem Konsumgüterbereich:
    info@promarca.ch
    Medikamente:
    market.surveillance@swissmedic.ch oder Formular für die Meldung von Arzneimittelfälschungen
     
  • Online-Marktplätze:


    Wenn du auf einem Online-Marktplatz eine Fälschung gekauft hast, wende dich umgehend an deren Kundendienst. Diese Internetplattform arbeitet mit betroffenen Originalherstellern zusammen und kann dir Kontaktadressen der Rechtsinhaber bekannt geben.

    Anibis
    Tutti
    eBay
    Ricardo
     
  • Polizei/Staatsanwaltschaft:


    Du kannst bei jeder Polizeistelle oder der regionalen Staatsanwaltschaft Anzeige gegen den Verkäufer erstatten. Handelt der Täter gewerbsmässig, sind die Behörden verpflichtet, von Amtes wegen Abklärungen zu treffen. Unabhängig von den Erfolgsaussichten einer Strafverfolgung ist es wichtig, dass die Behörden Kenntnis von solchen Vorfällen haben.
     
  • Geschäftsstelle STOP PIRACY


    Teile uns deine Erfahrungen mit (info@stop-piracy.ch). Mit deinem Einverständnis veröffentlichen wir interessante Fälle und helfen so mit, dass andere Konsumenten gewarnt sind.

Was tun, wenn mir der Zoll Fälschungen abgenommen hat?

Der Zoll darf bei einem Verdacht auf Fälschungen den Originalhersteller informieren und die Ware vorerst zurückbehalten. Verzichte in einem solchen Fall auf die Ware, wenn du nicht hundertprozentig von deren Echtheit überzeugt bist. Wenn du nicht darauf verzichtest und der Originalhersteller ein Gericht davon überzeugen kann, dass die Ware gefälscht ist, musst du möglicherweise die zusätzlichen Kosten tragen. Ausserdem kannst du mit Schadenersatzforderungen konfrontiert werden. Gelingt dem Hersteller vor Gericht der Nachweis der Fälschung nicht, erhältst du die Ware zurück und trägst auch keine Kosten.